Skip to content

Categories:

Univ.-Prof. Dr. Wüthrich: Exzellenz durch Musterbruch

Exzellenz durch Musterbruch

von der reinen Effizienzorientierung zur Potenzialentfaltung

Univ.-Prof. Dr. Hans A. Wüthrich

Mut zur „Schilderlosen Organisation“ forderte Prof. Dr. Hans A. Wüthrich in seinem Impulsvortrag über Musterbrecher. Jeder solle über eigene Vorurteile nachdenken und bereit sein, radikal andere Wege zu gehen. Als Brücke zum Thema „Office Excellence“ beleuchtete Prof. Dr. Wüthrich die dominierenden Muster in Führung und Management. Seiner Meinung nach sind viele Organisationen übereffizient und die Perfektionierung der Systeme stehe über den Möglichkeiten zur Potenzialentfaltung bei Mitarbeitenden.

Exzellenz durch Musterbruch
Referent: Univ.-Prof. Dr. Hans A. Wüthrich

Siehe auch → http://musterbrecher.de/

Für die positive Entwicklung der  Wertschöpfung eines Unternehmens sind laut Prof. Wüthrich Hingabe, Kreativität und Initiative entscheidend. Auf Gehorsam, Sorgfalt und Intellekt könne zwar nicht ganz verzichtet werden – doch diese haben nicht den hohen Stellenwert für den Erfolg, der ihnen oft beigemessen wird. Er bemängelt die häufig vorhandene Schieflage zwischen Enthusiasmus und Erstarrung. Es sei besser, starre Regeln durch Vertrauen in die Urteilskraft von Menschen zu ersetzen.

„Jeder Mensch möchte eigentlich irgendwo excellent sein. Wir streben alle nach Exzellenz“ betont Prof. Wüthrich. Er fordert Führungskräfte auf, das Experiment zu wagen und alte Muster loszulassen. „Nur Begeisterte können begeistern“.

Prof. Dr. Wüthrich schloss seinen Vortrag mit einem Zitat von Anita Roddick (The Body Shop), quasi als Apell an die beeindruckten Zuhörer, ab:

“If you think you’re too small to have an impact, try going to bed with a mosquito.”

Sinngemäss: wenn Du glaubst Du kannst als „Kleiner“ nichts bewegen, dann verbringe eine Nacht mit einem Moskito im Zimmer.
Sein Appell: Organisationen brauchen Moskitos!