Skip to content

Categories:

Office Excellence Award 2011

Im Rahmen des diesjährigen Office Excellence-Kongresses in Rosenheim wurden am Abend die Preisträger 2011 bekannt gegeben und in einem feierlichen Rahmen der Award an die Gewinner der beiden Kategorien übergeben.

Preisträger und Jury | © leikep.com

Kategorie: „Beste Büroorganisation“:

1. Platz: Steelcase AG, Rosenheim

Der Bereich „Order Fulfillment“ hat seine Stärken in der Prozessorientierung, Kennzahlen, Shopfloormanagement und innovative Büro- und Kommunikationslösungen. Zwei Führungskräfte sind Impulsgeber und Antreiber. Lean Management wird hier als lösungsorientiertes Hilfsmittel gesehen, die Kundenzufriedenheit einerseits weiter steigern zu können und andererseits trotz der höheren Komplexität der Produkte und Dienstleistungen durch effizientere Prozesse und eine bessere Qualifizierung der Mitarbeiter den Umsatz weiter steigern zu können.

2. Platz: Daimler AG, Werk Mannheim:

Der Bereich HR wurde zum „Leuchtturmprojekt“ entwickelt. Hier wurde bereits 2004 mit der Lean Einführung begonnen. Die Stärken liegen heute in einem hierarchieübergreifenden Shopfloormanagement mit Kennzahlen und Auftragssteuerung und einer konsequent auditierten Besprechungskultur. Die Führungskräfte und Bereichsmoderatoren tragen mittlerweile die Hauptlast der Umsetzung eigenverantwortlich und werden von einer zentralen Stabsstelle lediglich gecoacht.

3. Platz: Brady Offer GmbH, Egelsbach

Der Bereich Customer Service, Marketing und Außendienst hat erst 2009 mit der Einführung von Lean Management begonnen. Besonders hervorzuheben sind die Sauberkeit und angebrachte Visualisierungen in den großzügig geplanten Büros. Gelebte Kennzahlenboards und Ideenspeicher sind aktiv eingesetzte Führungsinstrumente und vermitteln den Eindruck einer gelebten KVP Kultur der kleinen Schritte.

Kategorie: „Bestes Verbesserungsprogramm“:

1. Platz: Daimler AG, Werk Mannheim

Mit einer klassischen Vorgehensweise nach dem Office Excellence-Levelmodell wurde in der Trucksparte gestartet und schnell in die Breite ausgerollt. Hervorzuheben sind die Projektorganisation und interne Kommunikation gepaart mit einem umfassenden Methodenbaukasten, der stets erweitert und angepasst wird. Eine umfassender Trainingskatalog und ein Planspiel mit Prozesssimulation für die Zielgruppen Führungskräfte, Bereichskoordinatoren und Mitarbeiter, runden das Portfolio ab.

2. Platz: Brady Offer GmbH, Egelsbach

Ein global angelegtes Lean Management Programm, das Koordinatoren auf allen Kontinenten ausbildet und unter einem Dach vereint, bildet die Klammer für die standortbezogenen Lean Initiativen. Hervorzuheben sind neben der Projektorganisation und internen Kommunikation, die intern praktizierte Benchmarkingkultur und der Best Practice Austausch.

3. Platz: CeramTec GmBH, Plochingen

Seit 2005 wird bei der CeramTec GmbH an den deutschen Standorten Office Excellence in einem klassischen 6 Levelmodell mit einem Bottom Up Ansatz eingeführt. Hervorzuheben sind die Kontinuität vor allem in den Grundlagenthemen wie Verschwendung bzw. 5A und der gelebte Austausch von Erfahrungen und Best Practice Bespielen nach innen wie nach außen.